Dieser Bericht wurde 5148 mal gelesen
Posten
Einsatz 47 von 70 Einsätzen im Jahr 2011
Einsatzart: Brand - Fahrzeug
Kurzbericht: Brennt Radlader im Wald - Nachalarmierung!
Einsatzort: Bad Münder, bei der Ziegenbuche im Wald
Alarmierung : Alarmierung per Meldeempfänger, Vollalarm

am 25.09.2011 um 16:59 Uhr

Einsatzende: 19:30 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 31 Min.
Einsatzleiter: L. Kölle
Mannschaftsstärke: 35
Fahrzeuge am Einsatzort: Bad Münder - TLF 16/25 Bad Münder - LF-16 Bad Münder - LF-16 TS Bad Münder - RW 1 Bad Münder - ELW
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Bad Münder
Feuerwehr Eimbeckhausen
Feuerwehr Nienstedt
Feuerwehr Luttringhausen
Feuerwehr Hachmühlen
Feuerwehr Flegessen
Feuerwehr Klein Süntel
Feuerwehr Bakede
Feuerwehr Hamelspringe
DRK Rettungsdienst (hauptamtlich)
Polizei
Stadtbrandmeister
stellv. Stadtbrandmeister
Pressesprecher FF Bad Münder

Einsatzbericht:

Eine dichte schwarze Rauchsäule über dem Deister bedeutete gestern um 17.10 Uhr das Ende der Sonntagsruhe für die münderschen Feuerwehrmitglieder. Ein Radlader war in Brand geraten – bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Fahrzeug in voller Ausdehnung.

Die erste Alarmierung beorderte die Feuerwehren an die Ziegenbuche. Dort angekommen, war für die anrückenden Helfer und die Polizei zunächst aber Schluss: Kein Feuer zu sehen, kein brennendes Fahrzeug. Erst nach Kontakt mit dem zuständigen Jagdpächter wurden die Einsatzkräfte abgeholt und zum brennenden Radlader am Breiten Steinweg kurz vom Übergang in den Rietfeldsweg gelotst.

Ein Tanklöschfahrzeug wurde für den ersten Schnellangriff vorbereitet, mit Löschschaum gingen die Feuerwehrmänner gegen die Flammen vor. Zu retten war das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr, der Radlader brannte in voller Ausdehnung – die große Sorge der Einsatzkräfte um Stadtbrandmeister Carsten Koch galt aber der möglichen Ausdehnung des Feuers auf den Wald. Über die Leitstelle wurde die „Waldbrandschleife“ alarmiert – Feuerwehren aus Klein Süntel, Hachmühlen, Eimbeckhausen, Bakede, Luttringhausen und Nienstedt machten sich auf den Weg. Als „Feuer aus“ gemeldet wurde, wurden die anrückenden Kräfte bis auf die Tanklöschfahrzeuge aus Hachmühlen und Eimbeckhausen wieder abbestellt.

Der Radlader wurde für die Erneuerung der Waldwege eingesetzt – warum er Feuer fing, blieb unklar. Erst kurz zuvor war er vom TÜV durchgecheckt worden.

Quelle:
Text & Bild, NDZ, Jens Rathmann

Eingesetzte Mittel:

  • 4 Pa-Träger
  • 2 C Rohre
  • 1 Schaurohr
  • 2 Kanister Schaum
  • 1 Brechstange
Brand - Fahrzeug vom 25.09.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
ungefährer Einsatzort:
Unwetterwarnung
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Anmeldung



Besucherzähler
HeuteHeute294
GesternGestern712
Diese WocheDiese Woche4269
Dieser MonatDieser Monat15668
GesammtGesammt872283