Start
Dieser Bericht wurde 3507 mal gelesen
Posten
Einsatz 0 von 0 Einsätzen der im Jahr 2011
Einsatzart: Brand - Sonstige
Kurzbericht: Brennt Gartenlaube
Einsatzort: Bad Münder, Erlenweg
Alarmierung : Alarmierung per Meldeempfänger, Vollalarm

am 30.10.2011 um 03:56 Uhr

Einsatzende: 07:30 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. und 34 Min.
Einsatzleiter: L. Kölle
Mannschaftsstärke: 33
Fahrzeuge am Einsatzort: Bad Münder - TLF 16/25 Bad Münder - DLK 23/12 Bad Münder - LF-16 Bad Münder - LF-16 TS Bad Münder - RW 1 Bad Münder - ELW Bad Münder - GW-N
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Bad Münder
DRK Rettungsdienst (hauptamtlich)
Polizei
Stadtbrandmeister
stellv. Stadtbrandmeister

Einsatzbericht:

Ein Gartenhaus in einer Kleingartenanlage am Erlenweg wurde in der Nacht zum Sonntag durch ein Feuer völlig zerstört. Verletzt wurde niemand. Zu Brandursache und Schadenshöhe konnte die Polizei gestern noch keine Angaben machen.

Um 3.57 Uhr hatten Anwohner eine brennende Gartenlaube gemeldet. Die Ortsfeuerwehr Bad Münder rückte daraufhin aus. Als die ersten Einsatzfahrzeuge vor Ort eintrafen, brannte die mit Wellblech verkleidet Holzhütte bereits in voller Ausdehnung. Die Flammen hatten schon auf einen ausrangierten Bauwagen und weitere kleinere Gartenhütten auf dem Nachbargrundstück übergegriffen. Sofort leiteten die Brandschützer einen Löschangriff ein. Zwei mit Atemschutzgeräten ausgestattete Trupps nahmen den Kampf gegen die Flammen auf. Andere rollten Schläuche aus und stellten die Versorgung mit Löschwasser sicher.

Recht schnell war der Brand unter Kontrolle. Das rund 40 Quadratmeter große Haus, das hauptsächlich als Gerätelager genutzt wurde, war dennoch nicht mehr zu retten. Nur noch verkohlte Balken und Trümmer blieben über. Der Brandschutt wurde dann noch auseinandergezogen, um alle Brandnester abzulöschen.

Zwischenzeitlich wurde die etwas abseits gelegene Brandstelle, die direkt an das ehemalige Hermapal-Gelände angrenzt, noch ausgeleuchtet. Abschließend setzten die rund 40 eingesetzten Brandschützer, die mit sieben Einsatzfahrzeugen vor Ort waren, Löschschaum ein, um die Brandreste abzudecken und die Glut zu ersticken. Erst gegen acht Uhr am Morgen konnte der Einsatz beendet werden. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt, da die Polizei heute weitere Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen wird.

Eingesetzt: 12 PA-Träger, 3 C-Rohre und 1 Schaumrohr

Quelle:
Text; TIS
Fotos: Sascha Nagel, FF Bad Münder

Brand - Sonstige vom 30.10.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 30.10.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 30.10.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 30.10.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
Brand - Sonstige vom 30.10.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 30.10.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
ungefährer Einsatzort: