Start
Dieser Bericht wurde 4588 mal gelesen
Posten
Einsatz 0 von 0 Einsätzen der im Jahr 2011
Einsatzart: Brand - Sonstige
Kurzbericht: Wohnhausbrand, Anforderung der Wärmebildkamera, Atemschutzgeräteträgern und der Drehleiter
Einsatzort: Springe - Altenhagen 1, Spiegelbergerstr.
Alarmierung : Alarmierung per Meldeempfänger, Vollalarm

am 11.04.2011 um 15:29 Uhr

Einsatzende: 20:00 Uhr
Einsatzdauer: 4 Std. und 31 Min.
Einsatzleiter: ELW Springe
Mannschaftsstärke: 27
Fahrzeuge am Einsatzort: Bad Münder - DLK 23/12 Bad Münder - LF-16 Bad Münder - ELW Bad Münder - GW-N Bad Münder - MTW
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Hachmühlen
Link zum Pressebericht:

Einsatzbericht:

Mit dem Einsatzstichwort "Feuer Menschengefahr" wurden die Feuerwehren aus Altenhagen I und Springe zum Brandobjekt alarmiert. Die Lageerkundung ergab, dass das zweigeschossige Dreifamilienhaus stark verraucht war. Die Bewohner hatten das Objekt bereits unverletzt verlassen. Der Brandraum befand sich in der Wohnung im hinteren Gebäudeteil im Erdgeschoss. Allerdings hatte sich das Feuer bereits in der Verkleidung der vertäfelten/abgehängten Wände und Decken bzw. Zwischenwände ausgebreitet, so dass durch die Trupps die Verkleidungen geöffnet und nach Brandnestern gesucht wurde. Ein weiterer Angriffsweg wurde durch den Haupteingang eröffnet, so dass mehrere Trupps unter Atemschutz mit 3 C-Hohlstrahlrohren im Innenangriff waren.

Zur Sicherstellung von Atemschutzgeräteträgern wurden weiteren Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Springe und Bad Münder sowie der Gerätewagen Atemschutz der FTZ Ronnenberg nachalarmiert.

Gegen 16.00 Uhr nahm allerdings die Rauchentwicklung im Dachgeschoss schlagartig und intensiv zu, so dass der Innenangriff abgebrochen und sämtliche Einsatzkräfte zurückgezogen wurden. Kurz darauf zündeten die Rauchgase im Dachgeschoss durch und setzten den Dachstuhl in Vollbrand. Aufgrund der Gefährdung durch eine auf das Dach montierte Photovoltaikanlage wurden im Außenangriff zwei Wenderohre über DLK , zwei tragbare Wasserwerfer und mehrere B- und C-Rohre eingesetzt. Weitere Feuerwehren wurden nachalarmiert.

Insgesamt kamen 120 Einsatzkräfte aus 10 Feuerwehren und der FTZ Ronnenberg mit 22 Einsatzfahrzeugen zum Einsatz. Während der Einsatzdauer stand ein RTW der DRK-RW Springe in Bereitschaft. Die Verpflegung der Einsatzkräfte übernahm die Verpflegungsgruppe der Stadtfeuerwehr Springe.

Der Gebäudeschaden beträgt ca. 300.000 Euro. Hinsichtlich der Brandursache laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Für die Feuerwehr Springe waren die Nachlöscharbeiten gegen 1.00 Uhr beendet. Diese ziehen sich aktuell jedoch noch hin. Vor Ort ist die Feuerwehr Altenhagen I.

Quelle Text: FF Springe



Eingesetzte Mittel der FF Bad Münder & Hachmühlen
  • 1 x Wärmebildkamera
  • 1 x Wenderohr

Fotos von T. Baxmann (FF Springe) und M. Richter (NDZ)

Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)Brand - Sonstige vom 11.04.2011  |  (C) Feuerwehr Bad Münder (2011)
ungefährer Einsatzort: